Allgemein

Volpone @ Volkstheater München

Natürlich ist das hier Zweig und nicht Johnson,

aber von Johnson ist es ja auch, der Ursprung im Grunde.

Den Ursprung allen Übels bildet, so weiss man bei „Volpone“ stets die Gier.

Und so trickst es sich vortrefflich, sehr lustig und bisweilen kalauernd durch das Wollen aller Beteiligter.

Allen voran Jakob Immervoll brilliert in seiner Darsellung des schmarotzenden Dieners Tosca.

Das Stück des wie immer starken Regisseurs Abdullah Kenan Karaca macht Laune,

von Beginn an und auch wenn nach der Pause eine kleine Durststrecke zu überstehen gilt,

ist hier ein schöner „Volpone“ gelungen, auch wenn die letzte Konsequenz bisweilen noch zu vermissen ist.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.