Allgemein

 

Roenne_Wirkommen_05.indd

Ronja von Rönne breitet in ihrem Roman aus,

was die Generation um 30 bewegt.

So viel ist das gar nicht, denkt man da,

zunächst,

aber genau zwischen den Zeilen,

in den kleinen Zwischentönen,

findet sich diese Gesellschaft,

die dem Mammon ab-

den Werten zugeschworen hat.

Was ist wichtig?

Ist wichtig überhaupt so wichtig?

Und wenn das, weshalb nicht auch dies,

und was ist das zwischen uns überhaupt.

All dem spürt von Rönne nach,

in glasklarer Sprache und mit dem Verve der Moderne.

Wohin kommen wir, wenn wir kommen?

Ein großer Lesespass.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.