Allgemein

Eines langen Tages Reise in die Nacht @ Cuvillés-Theater by Thomas Dannemann

EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT/Residenztheater
Eugene O’Neill ist der einzige Mensch, der mit 4 Pulitzer Preisen dekoriert wurde.
Dazu die vielleicht besten Schauspieler des Residenztheater: Oliver Nägele, Aurel Manthei, Sibylle Canonica und Franz Pätzold.
Egal wie du das Ding aus dem Jahre 1956 inszenierst, es wird funktionieren.
Zwar zeichnet sich das Stück dann doch tatsächlich durch bewusste Textprägnanz aus, aber mit diesen Vieren und dieser Geschichte kann man das auch über 2 Stunden ohne Pause spielen.
Das ist Theater fast in Reinform, erinnert gewollt an bereits vergangene Theatermoderne und rampt sich dem Ende zu wundervoll auf und nieder.
Wie bei „Die schmutzigen Hände“ bereits wird hier im Cuvilliés-Theater der Weg der Anti-performace und umfangreichen Charakterisierung bereitwillig auf die Bühne gebracht.
Ich mochte und mag das auch.
RL
Foto:
Matthias Horn


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.