Allgemein

Zeigen was man liebt @ Filmfest München 2016

Zeigen.was.man.liebt-szn3

 

München als Stadt des Films,

als Mittelpunkt der cineastischen Vorreiterscherschaft,

und seine Helden,

da in den Sechzigern und Siebzigern.

Jene Zeit noch einmal zu rekapitulieren macht sich „Zeigen was man liebt“ zur Aufgabe.

Idealisten des Kino waren sie, jene Lemke, Spils oder Thome.

Natürlich ist das Teil der deutschen Filmgeschichte und weckt besonders den Idealisten im Zuschauer,

vielleicht sogar hilft sogar mit für eine neue Ära der Regisseure.

So oder so, schön war das damals zumindest und breite Brust.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.