Allgemein

Wanda „Bussi“ oder statt einem diesmal gleich vier Gassenhauer

143.729

Der Austro-Hype ist aus dem Feuilleton in den Mainstream geschwappt.

Nach „Ja, Panik“ kam „Bilderbuch“, und nun „Wanda“ und die liefern mit „Bussi“ eben genau das ab,

wonach das so individuell, alternativ angehauchte, dennoch selbstverständlich Pop-publikum lechzt.

Dieses Album wird weggehen, wie warme Semmeln und darin ist auch so gar nichts falsch,

außer,

vielleicht,

dass die Wegbereiter, allen voran „Ja, Panik, leider so gar nichts davon haben werden.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.