Allgemein

Codename U.n.c.l.e oder Spy vs. Spy at its best

 

codename-uncle-teaser-poster-01

Abgesehen von Swept Away hat uns Guy Richie so richtig nie enttäuscht.

Auch bei „Codename: U.n.c.l.e“ wartet er nun wieder mit seinem signifikant inszenierten Potpourri aus Spielerei, Witz und Spannung auf.

Dass Mr. Richie seine wohlbekömmliche Speise auch mit der B-Riege Hollywoods sowie deutschen Gaststars ebenso gut anzurichten vermag, ist ihm auch anzurechnen.

Dass er mittlerweile in Produktionsbudgets der ganz, ganz Großen vorgestoßen ist, war wohl immer auch nur eine Frage der Zeit.

Hier nämlich sitzt alles, hier sieht alles toll aus, hier wird gekonnt gespielt und hier fliegen die Sätze, wie Gegenstände gleichermaßen.

Das macht Spass, auch wenn leider, wie immer auch ein paar großgroßartige Szenen, aufgrund des Tempo ein wenig an Wirkung einbüßen müssen,

aber auch das ist, so darf angenommen werden , einkalkuliert.

So ist „Codename U.n.c.l.e“ Popcornspass im Schnellvorlauf oder einfach eine klasse Krimikomödie.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.